Schängeläng – das ist lauter und ungehobelter Punk/Rock aus Frechen. Gemacht, gespielt und gesungen von Ralf Krumm (Bass), Kai (Vocals), Florian Rathje (Drums) und Dirk Graf (Guitar).
 
Zwischen 21 und 51 Jahren alt, musikalisch unterschiedlich beeinflusst, schmeißen die Bandmitglieder alles zusammen. So werden es dann in der Proberaum-Schmiede Schängeläng-Songs: Einfach, knackig und vor allem geht es ab. Live stehen eigene Songs mit deutschen Texten auf der Setlist. Es dreht sich um Hinfallen und Aufstehen, Freunde, Arroganz und allem, was einem so bunt im Leben begegnet.
 
2014 gegründet, steht seit Anfang des Jahres Kai als neuer Sänger der Band am Mikro und freut sich mit den anderen schon darauf, endlich live zu spielen.

Private Spender

Müller, Susanna

Esser, Elisabeth und Lothar
Unbekannter Spender

Sponsoren

Schirmherrschaft: Susanne Stupp,

 1. Bürgermeisterin der Stadt Frechen

 Noch eine Coverband die „Smoke on the Water“ spielt braucht kein Mensch !!!

 

Es gibt so viele Bands in der Musikgeschichte die neben ihren Hits noch jede Menge geile Rockmusik geschrieben und produziert haben. Diese Mucke mit kreativen und teilweise eigenwilligen Interpretationen live vor Publikum zu spielen könnte interessant werden und einen hohen „Fun-Factor“ bieten.

So dachten sich die Gründer von Stay Frosty  unter'm Weihnachtsbaum 2009.

Mit dieser Idee im Gepäck gingen U. & T. Koll, (voc. & dr.) A. Schulz (g.) und G. Malkoc (g.) gleich zu Anfang 2010 in den Probenraum und legten los. Als Bassist völlig ungeeignet, bzw. als Sänger noch ziemlich unerfahren holte U. Koll im Frühjahr 2010 den Bassveteranen H.-W. Kloubert in die Band.

Mit Rock-Classic-B-Seite Kracher'n von Hendrix, Van Halen, ZZ Top, Dylan, Thin Lizzy, Joe Cocker, den Rolling Stones, usw. usw. ging den Protagonisten schnell ein Licht auf: Gewagt, aber geil !!!

In diesem Sinne wurde selbst vor Rock-Pop-Balladen von Spandau Ballet nicht halt gemacht, denn bereits bei den ersten Proben hat sich als besonderes Merkmal von Stay Frosty schnell eine Erkenntnis herauskristallisiert: Man nehme die Coverversion einer Coverversion eines Originals und mache konsequent ein „Eigenes Ding“draus. Mit diesem Credo traute sich die Band bereits im Spätsommer 2010 das erste Mal seine Ansichten von Rock'n Roll vor Publikum zu vertreten.

 

Fazit aus dem ersten Auftritt: Jawoll, da geht was ab!!!

 

In der Folgezeit wurde das Repertoire kontinuierlich erweitert und die „Qualität des Zusammenspiels“ für  Live-Auftritte mit viel Spass und Selbstironie weiter verbessert. Das war vor allem dem Einfühlungsvermögen der Musiker untereinander zu verdanken. Der Lohn dafür war ein fast 3-stündiges Live-Set, welches sich sehen und vor allem hören lassen konnte. Dabei im Vordergrund immer die Absicht den Zuhörern und somit sich selbst eine gute Zeit zu bereiten.

Nach dem tragischen Tod von H.-W. Kloubert (bg.,voc.) 2015 und dem kurz darauf folgenden Bandausstieg von A. Schulz (g., voc.) hat sich die Band zur personellen und musikalischen Neuorientierung für eine lange Zeit in den Probenraum zurückgezogen.

Das Live-Comeback fand während einer Privatveranstaltung im Herbst 2016 statt. In der Band waren nun M. Koll (g.) und S. Kerlinski (bg.) als Neuzugänge zu hören. Aber völlig geschockt durch den überraschenden Tod von G. Malkoc (g.) Ende Dezember 2016 befand sich Stay Frosty mit einem Schlag vor dem Ende. Trotzdem hat sich die Band einvernehmlich  in einem „mentalen Gewaltakt“ zusammengerauft und entschlossen weiterzumachen.

„Vor allem im Andenken an den Bandgeist den die verstorbenen Bandmitglieder eingebracht haben wurden zugesagte Auftritte in 2017 und Anfang 2018 umgesetzt.“ Hier gilt der Dank insbesondere dem ehemaligen Bandmitglied A. Schulz, (g.) welcher sehr kurzfristig bereit war für diese Zeitspanne einzuspringen.

Der mehrfachen Einladung der Band nachgebend stellt sich neuerdings Daniel Jakobi (g.) mit vor die Stay Frosty-Amp's, denn Stay Frosty möchte es auch in Zukunft mit „alten & und neuen Coversong's im neuen Look“ordentlich krachen lassen.

 

18 / 27 / 32 / 40 / 49

 

Diese Zahlen  begründen derzeit vielleicht ein kleines Erfolgsrezept der Live-Auftritte der Band, denn sie bilden den Altersquerschnitt der Bandmitglieder. Geile alte Rocksongs klingen einfach anders, frischer und interessant.

„Wir erreichen so derzeit mit Songs aus den späten 60 er'n bis weit in die 90 er Jahre hinein ein größeres Publikum. Es ist mit Sicherheit für sehr viele Fan's der Rockmusik etwas dabei.“

Stay Frosty über seine Motivation zu Live-Auftritten heute:

Biete deinem Publikum alles was du geben kannst, denn es ist das wichtigste Bandmitglied !!!

Stay Frosty über den Auftritt am 29.09.2018 im Rahmenprogramm von „Vier für Alle - Rock für die Krebshilfe“ im Stadtsaal Frechen: Rock'n Roll dazu einzusetzen um Menschen zu helfen ist mit Abstand der schönste Anlass sich die Gitarren umzuschnallen und an's Mikro zu treten.Wir freuen uns daher riesig dabei sein zu dürfen.

Bereits seit über 15 Jahren bereichern die Screaming Souls aus Köln den rheinländischen Underground mit

der Lust am puren Metal.

Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum veröffentlichte die Band in Eigenregie einen neuen Tonträger, der ausschließlich über die Band bezogen werden kann. "Earth Crisis" ist die dritte Eigenveröffentlichung der aktuellen Besetzung. Das Album bekam durchgängig gute Kritiken (u.a. Rock Hard: 7,5/10 Pkt., Musikreview.de: 10/15 Pkt., Metalstorm.de: 80/100 Pkt.).

Live haben sich die Souls zuletzt rar gemacht – persönliche und familiäre Verpflichtungen einzelner Bandmitglieder machten dies zu einer Notwendigkeit. Änderungen der Besetzung standen jedoch nie zur Debatte: die Souls sind mehr als eine Band. Sie sind Freunde. Freunde, die sich gemeinsam ihrer Lust auf Heavy Metal verschrieben haben. Bereits seit 2004 präsentiert sich das immer noch stabile Lineup live und auf Tonträger als eingespielte und befreundete Einheit. Dabei erschaffen sie ihren eigenen Sound im Rahmen des klassischen Metals, wobei ihnen einen britische Schlagseite und eine ordentliche Portion Härte nachgesagt wird.

Die ausgewählten Konzerte werden daher stets zu einem Ereignis für Besucher und Band.

Frechen rockt wieder für die Krebshilfe !

 

Nach dem überwältigenden Spendenerfolg von Rock für die Krebshilfe 2012 im Frechener Stadtsaal steht nun die Neuauflage der Veranstaltung am 29.09.2018 ab 20 Uhr an gleicher Stelle fest.

Auch diesmal geht es wieder darum, für den guten Zweck möglichst viel Geld einzuspielen und es gibt natürlich noch viele weitere Gründe dieses Datum in den Kalender einzutragen. Sechs Frechener Bands sorgen unter der Schirmherrschaft der ersten Bürgermeisterin der Stadt Frechen, S. Stupp, mit handgemachter Rockmusik für einen kurzweiligen und unterhaltsamen Abend. Mit dabei und live auf der Bühne stehen in diesem Jahr The Ghetto Cats, 5vor12, Schängeläng, Stay Frosty, Screaming Souls und Project (Koll/Klütsch/Koll/Kurth/Becker/Schulz).

Der Reinerlös der Veranstaltung geht zu 100% an die Deutsche Krebshilfe in Bonn. Aber was ist der Reinerlös? Welche Kosten müssen gedeckelt werden und welche nicht? Wir als Veranstalter sprechen da Klartext und verstecken uns nicht hinter nebulösen Andeutungen.

 

Alle Personen, die die Veranstaltung durch Spenden unterstützen, werden (falls gewünscht) namentlich auf unserer Homepage genannt. Alle Firmen und Gewerbetreibenden, welche ebenfalls die Veranstaltung fördern möchten, werden gegen eine Spende auf unserer Webseite und bei facebook mit ihrem Logo oder Namen aufgeführt. Weiterhin blenden wir am Veranstaltungstag das Logo oder den Namen auf Großbildschirmen laufend ein. Sprechen Sie uns bitte unbedingt darauf an.

info@rock-fuer-die-krebshilfe.de

 

 

Das Spendenkonto führt unser unterstützendes Institut Kreissparkasse Köln: Bitte folgenden Text bei Überweisungen nutzen: RfdK 2018, M.Becker,

IBAN DE69 370 502 990 149 289 931.

 

Aber warum machen wir überhaupt diese Veranstaltung?

Viele unserer Freunde, Bekannten, Weggefährten und Familienmitglieder sind im Laufe der vergangenen Jahre durch Krebs aus dem Leben gerissen worden oder sind aktuell von dieser heimtückischen Krankheit befallen. Ein besonders guter Freund und Frechener Musiker aus unserem Kreis hat vor 26 Jahren den Kampf gegen den Krebs verloren. Wir wollen nach wie vor auch Klaus Breuer mit dieser Veranstaltung gedenken. Damit sein Tod und der vieler anderer Menschen nicht umsonst war, wollen wir am 29.09.2018 im Stadtsaal in Frechen einen winzigen Beitrag dazu leisten, die Forschung und Projekte der Deutschen Krebshilfe in Bonn weiter zu finanzieren.

Alle hier beteiligten Personen stellen ihre persönlichen Interessen unter diesem Aspekt gerne zurück, in der Hoffnung, eine fröhliche, laute und gelungene Veranstaltung mit allen Gästen zusammen zu feiern und zu erleben. Tickets gibt es natürlich bei den Bands, über unsere Homepage und bei unseren Partnern im Vorverkauf:

Lotto Schwieren, Hubert-Prott-Str. 163, 50226 Frechen, 02234-17557 und

Lotto Werner im Marktkauf, Dr.-Tusch-Str. 26, 50226 Frechen, 02234-957460.

In diesem Sinne……kommt ALLE, lasst es krachen und sorgt für Getränkeumsatz !!! Wir freuen uns ehrlich auf zahlreiches Erscheinen.

Vielen Dank !!!

 

VIER FÜR VIELE … Funke/Becker/Momm/Wodzinski

Der Band gelingt es, trotz der schnelllebigen Zeit mit ihren immer wieder neu aufkeimenden Musiktrends und Stilgimmicks, einen geradlinigen, authentischen Rockmusikstil  zu kreieren und mit ansprechendem Sound sehr lebendig zu halten. Die Band musste schon sehr herbe Verluste, wie den Krebstod von Schlagzeuger Klaus Breuer, den plötzlichen Tod des letzten aktiven Gründungsmitglieds Peter Pohl (Gitarre) in 2004, hinnehmen und gab trotzdem niemals auf! Neue Bandmitglieder kamen hinzu und das Feuer wurde weitergereicht. Geprägt durch die kraftvolle Stimme von JJ Schmitt, getragen von den fundamentalen Schlagzeug und Bassgrooves von Fränk Krumm und Benny Prange, gefüllt und angeschoben durch CJ`s Rhythmusgitarre und gekrönt von Kalles einzigartigen Soli, gibt euch diese Musik alles was ihr braucht und von ihr erwartet!

Zitat »Karl Heinz Thiele, diese Band besteht aus 5 Personen, die so rocken als hätten sie nie etwas anderes getan« Zitat Ende.

Wir freuen uns tierisch auf euch und dann geht die Post ab!!!!!!!!

love you all

 

Impressum

 


VIER FÜR VIELE – Funke/Becker/Momm/Wodzinski

c/o Lothar Funke

Altestraße 221

50226 Frechen

 

Telefon: +49 1735140346

E-Mail: info@rock-fuer-die-krebshilfe.de

 

Hinweis gemäß Online-Streitbeilegungs-Verordnung

 

Nach geltendem Recht sind wir verpflichtet, Verbraucher auf die Existenz der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Die Europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform ist hier zu finden: http://ec.europa.eu/odr. Unsere E-Mail lautet: info@rock-fuer-die-krebshilfe.de

 

Wir weisen aber darauf hin, dass wir nicht bereit sind, uns am Streitbeilegungsverfahren im Rahmen der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform zu beteiligen. Nutzen Sie zur Kontaktaufnahme bitte unsere obige E-Mail und Telefonnummer.

 

 

 

Disclaimer – rechtliche Hinweise

 

§ 1 Warnhinweis zu Inhalten

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.

 

§ 2 Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

 

§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

 

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

 

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen

Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Quelle: Impressum Generator von JuraForum.de

FRECHEN 2018:

Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu hören ist, existiert in Frechen eine brandneue musikalische  Vereinigung mit dem Namen „PROJECT“.

 

Doch wer steckt dahinter und was ist das Programm? Uli Koll (Vocals) steht als Initiator der Sache ganz weit vorne! Jo Klütsch (Guitars) und Andy Schulz (Guitars) pushen ihn durch die akustische Zange zu Höchstleistungen und der Rücken wird ihm durch Manni Becker (Bass, Vocals), Mo Kurth (Drums) und Tobi Koll (Drums) gestärkt.

Soweit – so (sehr) gut!

 

Die ausgewählten Coversongs präsentieren eine Reise durch fünfzig Jahre Rockmusik und ja……..es gibt dabei noch so viel zu bewundern. Neue Interpretationen von bekannten Hits oder auch Songs der eher unentdeckten art. Aber es geht dabei immer nach vorne los! Groove, Rock, Power, Fun - um nur einige Attribute zu klären.

 

„PROJECT“ – so wurde das Baby getauft! Aber sobald der geeignete Name gefunden ist, wird der Sprössling umbenannt.

Eine Veranstaltung zu Gunsten der Deutschen Krebshilfe e.V.

Veranstalter und Betreiber der Homepage
VIER FÜR VIELE – Funke/Becker/Momm/Wodzinski · c/o Lothar Funke · Alte Str. 221 · 50226 Frechen

Verantwortlich für die Inhalte: Andreas Wodzinski · Telefon: +49 173 5140346

Kontakt: info@rock-fuer-die-krebshilfe.de

Umsetzung: Thomas Klütsch